Häufig gestellte Fragen
zum HiToP® PNP

Ihre Fragen zum HiToP® PNP
In unserem FAQ beantworten wir häufig gestellte Fragen zum HiToP® PNP.

1. Gibt es bei der HiToP® Therapie Kontraindikationen?

Kontraindiziert sind Schwangerschaft, fieberhafte Infektionen, akute Thrombosen und Allgemeininfektionen.

2. Darf ich trotz Implantat und/oder künstlichem Gelenk therapieren?

Ja, der HiToP® Strom ist völlig frei von jeglichem Gleichstromanteil und hat somit keinen Einfluss auf Ihr Implantat.

3. Darf ich mich trotz Herzschrittmacher und Defibrillator therapieren?

Es gibt Veröffentlichungen zur Elektrotherapie, die Patienten mit implantierten Herzschrittmacher / Defibrillator, die Durchführung der Hochtontherapie erlauben, sofern die Behandlung am Bein durchgeführt wird. Bitte beachten Sie, dass diese Information nicht den ärztlichen Rat ersetzt.

4. Muss ich die Ursache meiner Polyneuropathie kennen?

Nein, unabhängig von der Ursache der polyneuropathischen Symptome kann man das HiToP® PNP nutzen.

5. Hilft die Therapie jedem?

Ja, alle profitieren von den positiven Effekten der Muskelstimulation.

6. Ist das HiToP® PNP einfach zu bedienen?

Ja, das voreingestellte Programm erleichtert die Anwendung. Auch ältere Patienten kommen in der Regel hervorragend damit zurecht.

7. Warum lege ich die Elektroden am Oberschenkel an, obwohl ich die Beschwerden in den Füßen habe?

Der Oberschenkelmuskel eignet sich am besten zur Anregung der systemischen Wirkung und ermöglicht optimale Ergebnisse.

8. Wie bekomme ich mein HiToP® PNP Gerät?

Ganz einfach: Direkt bei uns im Webshop. Das HiToP® PNP wird Ihnen bequem nach Hause geliefert.

9. Wer unterstützt mich bei Fragen?

Gerne unterstützen wir Sie montags bis donnerstags von 8.00 bis 17.00 Uhr und freitags von 8.00 bis 16.00 Uhr.

Wir freuen uns über Ihren Anruf unter Tel. 062 53 / 80 81 55.